Im Sommer 2025 wird es soweit sein!

NEWS


Zurück zur Übersicht

01.03.2022

Thommen Medical spendet Preisgeld an «focusMINT»

Die Thommen Medical AG aus Grenchen ist die diesjährige Gewinnerin des Solothurner Unternehmerpreises (SUP). Grosszügig will Thommen Medical das Preisgeld in das neue «focusMINT» Projekt des Campus Technik investieren und somit Schülerinnen und Schüler künftig verstärkt für die MINT-Berufe begeistern.

Die Thommen Medical hat mit ihren zukunftsweisenden Investitionen im Bereich der Produkteentwicklung von Zahnimplantaten die Jury überzeugt und das Preisgeld von 20'000 Franken gewonnen. Die Leistung: Das Unternehmen würde «vielen Menschen so etwas Selbstverständliches wie unbeschwertes Lachen, Sprechen und Essen» ermöglichen und damit trägt sie aktiv zur Lebensqualität vieler Menschen bei – dank vollständiger und schöner Zähne». CEO Livio Marzo dankte in seiner Ansprache insbesondere dem Kanton Solothurn. Die Vorzeichen standen für die Firma selten so gut wie jetzt. Jetzt sei es an der Zeit, richtig Gas zu geben. Der Neubau in Grenchen soll bald bezogen werden, gleichzeitig werden zusätzliche Mitarbeitende rekrutiert.

Das Preisgeld wird in die Zukunft investiert
Das Preisgeld will Marzo, gemäss dem diesjährigen Motto, ebenfalls in die Zukunft investieren. Denn der Preis verpflichte, so Marzo. Spezifisch soll in ein Projekt investiert werden welches Jugendlichen ermöglicht die Mint-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu entdecken. Mit dem Kennenlernen sollen sie an wichtige Themen herangeführt werden und so die Scheu verlieren, eine technische Ausbildung zu absolvieren. Der Fachkräftemangel sei Realität. Man wolle einen Beitrag leisten, um diesen zu entschärfen.

Die Räumlichkeiten, in welche Marzo investieren möchte sollen im neuen Campus Technik untergebracht werden. Ab 2024 werden hier Schüler für die Mint-Berufe begeistert. Das Projekt «focusMINT», bisheriger Arbeitstitel «go-tec!» nimmt bereits erste Formen an und wird zur richtigen Zeit an die Schulen und Lehrpersonen herangetragen. Klar, dass die Finanzspritze hier wie gerufen kommt, so Enzo Armellino und Michael Benker, welche beide dankbar die grosszügige Spende für ihr zukunftsweisendes Projekt entgegennehmen.



Zum Zeitungsartikel



Zurück zur Übersicht



Im Sommer 2025 wird es soweit sein! Der neue Campus Technik wird eröffnet. Auf 5500 m2 Fläche entsteht durch das Zusammengehen der hftm und
der Swissmechanic Solothurn das grösste Kompetenzzentrum für Technik und Digitalisierung. Lernende, Studierende, Weiterbildungswillige sowie Menschen
und Firmen aus der Technikbranche werden sich unter einem Dach begegnen. Der Campus wird direkt am Bahnhof Grenchen Süd gebaut, dort wo
schon jetzt die Hightech- und Präzisionsindustrie stark vertreten ist.

Die Vision: Der Campus Technik fördert die Nutzung von Synergien und den Wissenstransfer zwischen Bildung, Entwicklung und Wirtschaft. Wir schaffen ein stimulierendes Umfeld für all jene, die im Tech-Bereich lernen, entwickeln und arbeiten.

Theorie und Praxis liegen Tür an Tür, das Studium und viele weitere Bildungsangebote werden in dieser praxis- und wirtschaftsnahen Art schweizweit einzigartig sein.

Das imposante Gebäude wird nach modernsten Standards bezüglich erneuerbarer Energiesysteme und intelligenter Gebäudetechnik gebaut. So wird der Campus selbst zum Übungsfeld und macht die neuesten Technologien vor Ort erlebbar.

Die Chance, bei so einem Projekt dabei sein zu können, ist für uns alle einmalig. Wir sind glücklich und stolz, Ihnen das Projekt Campus Technik vorstellen zu dürfen.

Möchten auch Sie ein Teil vom Campus Technik werden? Studierende,
Firmen, Start-ups, Investoren … Alle, die Technik lieben, sind herzlich eingeladen, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Danke für Ihr Interesse und bis bald in Grenchen.

MICHAEL BENKER, HFTM
ENZO ARMELLINO, SWISSMECHANIC SOLOTHURN